Euro-FH vergibt 10 Stipendien

Anlässlich ihres zehnjährigen Bestehens lobt die Europäische Fernhochschule Hamburg (Euro-FH) unter der Schirmherrschaft des Stifterverbands für die Deutsche Wissenschaft zehn Vollstipendien im Wert von 150.000 Euro aus.

Interessierte können frei aus allen angebotenen Bachelor- und Master-Studiengängen wählen und die Bewerbung für ihr Wunsch-Stipendium vom 1. bis zum 30. September 2013 einreichen. Alle Teilnahmeinformationen sowie ein entsprechendes Bewerbungsformular stehen unter www.Euro-FH.de/Stipendien bereit.
Vollständigen Artikel lesen

Infoveranstaltung der DUW am 30. August 2013

Die Deutsche Universität für Weiterbildung (DUW) lädt alle Interessierten zu einem kostenlosen Einführungsseminar nach Berlin ein. Von 15.00 bis 17.00 Uhr erklärt die Studiengangleiterin Dr. Roswitha Grassl das Fernstudium an der DUW und gibt einen Einblick in das Studienmodell.
Vollständigen Artikel lesen

Uni Rostock verlängert Anmeldefrist

Die Universität Rostock hat für ihre berufsbegleitenden Masterstudiengänge die Bewerbungsfrist bis zum 31. August 2013 verlängert. Interessierte können sich unter http://www.weiterbildung.uni-rostock.de/master-studiengaenge/ informieren und mit den Studienteams Kontakt aufnehmen.

forsa-Umfrage zu gewünschten Lernmaterialien

Flexible Austauschmöglichkeiten und Studienmaterial, das man jederzeit und an jeden Ort mitnehmen kann, sind laut einer aktuellen forsa-Umfrage im Auftrag des ILS entscheidende Elemente einer erfolgreichen Weiterbildung.

Was wünschen sich aktuelle und potenzielle Fernlerner, um ihre meist berufsbegleitende Weiterbildung erfolgreich zu absolvieren? Wie sehen die idealen Rahmenbedingungen aus? Und welche Rolle spielen dabei digitale Lernmedien? Diesen Fragen ist das forsa-Institut im Auftrag des ILS in einer repräsentativen Umfrage nachgegangen. Vor allem fachliche und persönliche Austauschmöglichkeiten sowie gedruckte Lernmaterialien stehen demnach ganz oben auf der Wunschliste – für drei Viertel der deutschen Bevölkerung sind diese (sehr) wichtig.

Digitale Angebote, die andere Lehrmaterialien ergänzen, beispielsweise Videos oder interaktive Apps, sind knapp einem Viertel der Befragten sehr wichtig, 32 Prozent stufen sie zumindest als wichtig ein.

Altersunterschiede der Befragten spielen insbesondere bei der Bewertung gedruckter Studienhefte nur eine untergeordnete Rolle. Die Ergänzung der Lernmaterialien durch Videos oder Apps ist den unter 30-Jährigen mit knapp 60 Prozent Zustimmung (sehr wichtig/wichtig) allerdings etwas wichtiger als den über 30-Jährigen (51 Prozent sehr wichtig/wichtig). Und auf Austauschmöglichkeiten legen jüngere Lerner besonders viel Wert: Bei den unter 25-Jährigen geben acht von zehn Befragten an, dass ihnen diese (sehr) wichtig sind. In der Gruppe der 36- bis 40-Jährigen sind immerhin noch fast drei Viertel derselben Ansicht. Ein Online-Campus gehört daher an vielen modernen Fernschulen längst zum Standard.

complus-Absolventen bestehen Prüfung zum Kommunikationsmanager

Sechs complus-Studierende haben unter dem Prüfungsvorsitz von Professor Joachim Westerbarkey am Zentrum für Angewandte Kommunikation (ZAK) in Münster ihre Prüfung zum “Kommunikationsmanager” bestanden. Diese Fachprüfung steht den Teilnehmern des PR-Studiums an der complus Fernakademie für Kommunikationsberufe offen.

Ein Jahr lang haben sich die Kursteilnehmer mit Studienbriefen und Workshops auf ihre Prüfung vorbereitet. “Ein besonders wichtiger Aspekt in unserem Studium ist das strategische Verständnis von Unternehmenskommunikation”, erklärt Karl-Ernst Schäfers von complus. Ein Drittel der insgesamt 17 Workshop-Tage ist für das Erarbeiten des Themas PR-Konzeption vorgesehen.
Vollständigen Artikel lesen